NEL-Geschichte im Überblick

2015 NEL hat die 50 Jahre alte DDR-Leuchtreklame „mehr lesen, wissen, können“ zum Leben erweckt. Dafür wurden die Blechkörper aufbereitet und 205 Neonglassysteme angefertigt – meisterlich handgefertigt. Die Anlage in der Prager Straße ist eine der ältesten in Leipzig und steht unter Denkmalschutz. NEL Leipzig bringt das LKG Buchmännchen wieder zum Leuchten
2014 „Wir sind die Stadt“ – NEL ist Mitglied beim Leipzig 2015 e.V. - Der Verein unterstützt aktiv die Vorbereitungen zum 1000. Jahrestag der Ersterwähnung der Stadt Leipzig.

Das Jahr der Innovationen: NEL produzierte 4 neue Eigenentwicklungen im Bereich Digital Signage / Mediasysteme und platzierte diese für unsere Kunden an mehr als 2.500 Standorten

August 2014: Martin Dulig (Fraktionsvorsitzender der SPD) besucht die NEL anlässlich seiner „Ein Küchentisch auf Reisen“-Wahlkampftour, zusammen mit Stephan Weil (niedersächsischer Ministerpräsident)

NEL goes social – Ausbau der Social Media Aktivitäten für alle Geschäftsbereiche
Wir sind die Stadt
2013 Inbetriebnahme und Einweihung der neuen Halle 4 mit einer großen Hausmesse für Digital Signage-Technik.

Besuch Peer Steinbrück  
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück bestaunt die Arbeit der Glasbläsermeisterin Nadine Micknaß in der Glasbläserei der NEL in Leipzig-Heiterblick
2012 Die NEL Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH bekommt landesweite Aufmerksamkeit: Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, besucht am Freitag, dem 20. Juli 2012, das Unternehmen, um sich über seine Entwicklung zu informieren.

02.08.2012 Gründung der Media-NEL GmbH für moderne Digital Signage-Technik und netzwerkbasierte Media-Player.  
2011 NEL begeht gemeinsam mit rund 200 Gästen im Ratskeller sein 50 jähriges Firmenjubiläum. Die Festrede hält der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung.  
2010 Die NEL Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH bekommt bundesweite Aufmerksamkeit: Wirtschaftsminister Rainer Brüderle besucht am 12. Juli 2010 das Unternehmen, um sich über seine Entwicklung in den 20 Jahren nach der deutschen Vereinigung zu informieren.
2009 13.02.2009 Feierliche Einweihung der neuen Produktionshalle 3 durch Bürgermeister Uwe Albrecht, Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit der Stadt Leipzig.

01.08.2009 Gründung der Tech-NEL GmbH für den Vertrieb innovativer Produkte, wie z. B. Babybetten für Krankenhäuser.
2008 Auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse erhielt NEL im Rahmen der Verleihung des Innovationspreises jeweils eine Anerkennung für die Wettbewerbsbeiträge Lichtbänder und die Entwicklung des mobilen Säuglingswagen für Krankenhäuser BABYNEL-Bed.
2007 Beste Kundenzufriedenheit bei fast 10.000 Aufträgen mit Note 1,04. Es gelang uns erstmals, 90 % aller Aufträge innerhalb von 8 Arbeitstagen zu realisieren (bei Lichtwerbeanlagen mit Baugenehmigung dauert es zwischen 3 Wochen und 6 Monaten).
2006 Inbetriebnahme der neuen Logistik-Halle und eines Web-Portals für Service-Partner
2005 NEL hat ein modernisiertes Logo und leuchtet ein
2005 Wichtige neue Projekte: KÜHNE+NAGEL, Philip Morris
Oktober 2004 Übergabe der von NEL montierten SANYO-Neon-Werbeanlage am berühmten Piccadilly Circus in London.
September 2004 Gründung der NEL Reklama Praha in Tschechien.
März 2003 Die Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH wird auf der Internationalen Handwerksmesse in München mit dem Marketingpreis des Deutschen Handwerks 2003 ausgezeichnet.
Juli 2002 NEL geht mit einem völlig neuen und modernen Internet-Auftritt online.
Bau einer großen Dachwerbeanlage in Leipzig für die LWB »Zu Hause in Leipzig«. Länge 44 Meter.
2002 Gründung der NEL Reklam Magyarorszag Kft. Budapest/Ungarn. Erste Referenz: Arkad
Auf dem Intershop-Tower in Jena wird eine Neon-Großwerbeanlage in 140 m Höhe installiert.
Markeneintragung beim Patentamt München für das Produkt Picto-Flat.
NEL realisiert als einer der ersten der Branche ein Internet-Portal (B2B Lösung) zur Abwicklung von Großaufträgen für Ketten-Filialisten.
2001 Der Neubau des Firmensitzes in der Debyestraße 6 wird in Betrieb genommen.
August 2000 Gründung der NEL Reklama Wroclaw Sp. z o. o. in Polen. erste Referenz: Galeria Dominikanska, ShoppingCenter.
Das Messelogo auf dem Dach des Hochhauses Wintergartenstraße bekommt neue Röhren.
2000 Für den mdr wird eine moderne Großwerbeanlage mit LED an der Fernsehzentrale in Leipzig installiert.
Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster und Innovationspreis der Stadt Leipzig für LED-Lichtwerbesystem Smalltext und Fineline.
1999 Umbau der Allianz-Werbeanlage auf dem Treptower in Berlin auf das neue Erscheinungsbild.
Neubau der Großwerbe-Anlage »Allianz« in Berlin auf dem Treptower in 132 m Höhe. Die Werbefläche umfasst 1800 qm. Der Kreisdurchmesser des Adler-Logos beträgt fast 8 m.
Wechsel in der Buchhaltung:
Renate Feist übergibt an Katrin Möhring.
1998 Wechsel der Geschäftsleitung:
Harry König übergibt nach 26-jähriger Führung des Unternehmens die Geschäftsleitung an Dr. Uwe Teichert.
1994 NEL ist eines der ersten Unternehmen der Branche, dass für sein Qualitätsmanagementsystem ein TÜV-Zertifikat erhält.
März 1993 NEL-Beitritt zur Innung der Schilder- und Lichtreklamehersteller Leipzig.
Oktober 1992 Die Werkstatt der Malerei/Lackiererei in der August-Bebel-Straße 1 wird geschlossen. Die Fertigungstiefe wird reduziert und gestrafft.
September- November 1992 Umzug der Glasbläserei aus der Talstraße 12 infolge Kündigung durch Immobilien-Schneider nach der Kurt-Eisner-Straße 61. Ab jetzt muss mit Propangas gearbeitet werden.
Beitritt von NEL zur IncoNeonCooperation
Für die Firma wird ein modernes PC-Netzwerk in Betrieb genommen.
NEL hat neues Logo und ein neues Firmenprospekt.
1992 NEL zeigt auf der Messe für Werbetechnik (Alte Messe in Leipzig) erstmalig für die Branche den Einsatz von PC-Technik in der Grafikabteilung.
Großauftrag:
Umbau der Elektroanlagen und Leuchtwerbung bei
Karstadt Centrum Warenhaus Petersstraße.
Juli- September 1991 Umbau des ehemaligen Elektrolagers in der Kurt-Eisner-Straße zu modernen Geschäftsräumen und Verlagerung der Geschäftsleitung von der Karl-Liebknecht-Straße 12 in 701 Leipzig zur Kurt-Eisner-Straße 59.
3.6.1991 Eintragung der Neontechnik und Anlagenbau Verwaltungsgesellschaft mbH in das Handelsregister des AG Leipzig unter HRB 2901
1.1.1991 Umwandlung der PGH Neontechnik und Anlagenbau in die Neontechnik und Anlagenbau Verwaltungsgesellschaft mbH, Leipzig, und Neugründung der Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH.
1990 Aktive Mitgründung der Elektroinnung Leipzig und des DDR-Fachverbandes Leuchtwerbung durch Harry König.
1989 Die Glasbläserei in der Fockestraße wird baupolizeilich gesperrt. Umzug in die Talstraße.
1.1.1986 Beitritt der PGH Leuchtwerbung Leipzig zur PGH Neontechnik und Anlagenbau Leipzig.
31.3.1977 Harry König wird Vorsitzender der PGH.
 15.8.1973 Harry König wird amtierender Vorsitzender der PGH.
1969 Mitgestaltung neuer Alexanderplatz Berlin.
Großbildwand und Neonanlagen.
25.7.1966 Harry König wird Vorstandsmitglied.
1966 Neubau Großwerbeanlage Hotel »Unter den Linden« und »Wohin in Berlin«, Berlin, Friedrichstraße/Unter den Linden.
ab 1965 Neontechniker aus Leipzig errichten Neonanlagen bei jährlich bis zu 8 internationale Messen für DDR-Exportbetriebe wie Fortschritt Landmaschinen, WMW Werkzeug-Maschinen usw., u. a. in allen osteuropäischen Hauptstädten, aber auch in Paris, Hannover, Frankfurt/M., München, Köln, Harare, Maputo, Helsinki, Stockholm, Kiew, Taschkent, Palermo ...
1964 Erste Neonanlage für die Auslandsmesse in Plovdiv / Bulgarien.
01.7.1961 Gründung der PGH Neontechnik und Anlagenbau Leipzig. Eintragung ins Genossenschafts-Register der Stadt Leipzig unter der Nr. 139. Vorsitzender: Walter Jungk.
1958 PGH Elektro-Akustik, vormals Elektromeister Helmut Schmiedl, bildet bereits Lehrlinge aus, die noch heute bei NEL arbeiten.
31.3.1958 Gründung der PGH Leuchtwerbung.